Institut für Kreativität und Pädagogik, Marielle Seitz - München

Unser Institut ist von der Regierung von Oberbayern als weiterbildende Schule nach § 4 Nr. 21 anerkannt. Wir arbeiten auf der Basis der Montessori-Pädagogik.

Unsere Kurse finden in schönen und gut ausgestatteten Seminarräumen und anregenden und qualifizierten Kunstschulen, Museen und Künstlerateliers statt.

Dabei danken wir der Kunstschule Rose Maier Haid Friedberg, dem Museum der Phantasie Bernried, den Künstlerateliers Klaus Zöttl (Malerei) und Martina Frick (Schule der Fantasie Planegg-Martinsried), Christoph Bergmann (Bildhauerei), der Rudi-Seitz-Schule der Phantasie (Diedorf), dem Bildarium und dem Gestaltarchiv (Schondorf) für die Kooperation und die Bereitstellung der Unterrichtsräume.




Maria Montessori bezeichnet einen für die Sinne anregend und anschaulich eingerichteten Raum als vorbereitete Umgebung für kreatives und konzentriertes Arbeiten. Die Räume sind nicht nur ästhetisch anregend, sondern auch sehr praktisch und funktional eingerichtet.

In schönen Räumen finden Sie Anregungen für experimentelles Gestalten, phantasievolles Träumen, kreatives Denken, gestalterisches Umsetzen und differenziertes Wahrnehmen. Die Gartenanlage steht für schöpferische Pausen und Inspirationen zur Verfügung. Erfahrene Referenten begleiten Sie und unterstützen Sie dabei, Ihre Ideen in pädagogische Projekte für Kindergärten, Schulen und Horten umzusetzen.

Mit Hilfe der umfangreichen Fachbibliothek (Kunstpädagogik, Kunst, Pädagogik, Philosophie, Naturwissenschaft) können die Themen recherchiert und vertieft werden.

In der Rembrandtstraße 4 befindet sich das private Rudi-Seitz-Archiv, eine wahre Fundgrube für Menschen, die an kunstpädagogischen Themen forschen. Den Kursteilnehmenden stehen die Unterlagen für wissenschaftliche Arbeiten zur Verfügung.

Wir danken der Kunstschule Rose Maier Haid Friedberg für die gute Kooperation, die inspirierenden Unterrichtsräume und innovativen Ausstellungen.